Weinbergslauch

Posted on 2. Juni 2015 By

Der Weinbergslauch bzw. Weinberg-Lauch (auxch Weinbergs-Lauch, Wilder Knoblauch, Hundslauch, Wild Garlic) wächst als krautige Pflanze, er erreicht Wuchshöhen von 30 bis 50 cm. Ihre bläulichgrünen, kahlen, hohlen und vor allem zur Spitze hin röhrigen Laubblätter sind fast stielrund und an der Oberseite engrinnig. Mit seinen runden, hohlen Blättern erinnert er an Zwiebeln, der Geschmack seiner Knollen und Brutknollen aber zeigt seine enge Verwandtschaft zum Knoblauch – häufig wird der Weinbergs-Laub auch „wilder Knoblauch“ genannt.


Der Weinberg-Lauch kommt von Süd- und Mitteleuropa bis nach Süd-Skandinavien vor. Er bevorzugt mildes Klima und wächst als Wildpflanze in Weinbergen und Feldern, an Wegrändern, in Gebüschen und auf sonnigen Hügeln. Die auffälligsten Vorkommen finden sich auf Streuobstwiesen, wo der Weinbergslauch im zeitigen Frühjahr mit seinen vielen Tochterzwiebeln in ganzen Büscheln gut zu sehen ist, da er noch vor dem Gras austreibt.

Gewürz Weinbergslauch

Der Geschmack von Weinberglauch ist, wie die Bezeichnung als „Wild-Knoblauch“ schon vermuten lässt, ähnlich dem von (echtem) Knoblauch. Als Würze kann man vom Weinbergslauch sowohl die kleinen Brutknollen als auch die etwas dickeren Knollen des Weinbergslauch in der Erde verwenden.


Beschreibungen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie weiter:
Ackerlauch (Sommerknoblauch)

Der Ackerlauch oder Sommerknoblauch ist eine wild wachsende Gewürzpflanze und Heilpflanze. Ackerlauch zählt zu den Zwiebelgewächsen. Das natürliche Verbreitungsgebiet des...

Schließen