Alang-Alang-Gras

Posted on 30. Mai 2015 By

Alang-Alang-Gras ist ursprünglich in Japan beheimatet, gedeiht aber auch im heimischen europäischen Garten, wenn ihm feuchte, humushaltige Erde und ein sonniger bis halbschattiger Standort geboten werden.


Die Pflanze gehört zur Pflanzenfamilie der Süßgräser und wird durch Rhizome vermehrt. Die ausdauernde und winterharte Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von etwa 40-50 cm. Im Frühjahr erscheinen zunächst hellgrüne (gelbgrüne) Blätter mit rötlichen Spitzen, während etwa ab Juli das ganze Blatt eine dunkelrote Färbung annimmt.

Verwendung Gewürz- und Heilpflanze

Die noch unreifen, schmalen, cremeweißen Blütenstände (Ähren) der Alang-Alang-Gräser schmecken süßlich-aromatisch. Allerdings kommen die Pflanzen selten zur Blüte.

Blüten und Rhizome der Pflanze haben eine stark blutstillende Wirkung, sodaß sie auch als Heilpflanze Verwendung findet.


Beschreibungen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie weiter:
Achiote (Annato)

Annatto (E 160b) sind die als Gewürz und Farbstoff verwendeten und rötlich-gelb färbenden Samen des Orleansstrauches (Botanischer Name: Bixa orellana)....

Schließen