Ajowan

Posted on 30. Mai 2015 By

Ajowan-Samen (oder Ajuwan, manchmal auch nicht ganz korrekt als „wilde Selleriesamen“ bezeichnet) haben ein starkes Thymian-Aroma. Das starke Aroma wird durch trockenes Rösten oder Braten in Fett noch verstärkt und paßt hervorragend zu Fisch. In Zentralasien, vor allem aber in der nordindischen und orientalischen Küche wird Ajowan zum Würzen von Hülsenfrüchten, Gemüse oder Kartoffeln verwendet. Wegen der Ähnlichkeit mit Thymian kann es auch zu italienischen Gerichten mit Auberginen und Tomaten verwendet werden.


Ajowan ist heutzutage recht unbekannt und fast auf den zentralasiatisch-nordindischen Raum (Punjab, Gujarat) beschränkt. Daneben erfreut sich Ajowan auch in der arabischen Küche einer gewissen Beliebtheit und findet sich in der sowohl arabische als auch indische Züge tragenden Gewürzmischung Berbere aus Äthiopien.


BeschreibungenExotische Gewürze & Kräuter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie weiter:
Bärlauch

Der Bärlauch ist eine Art aus der Gattung Allium und verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch. Bärlauch ist eine Wildpflanze,...

Schließen